Plattenkritik

DONOTS - Lauter Als Bomben

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 12.01.2018
Datum Review: 12.01.2018
Format: CD Vinyl Digital

Tracklist

 

01. Geschichten Vom Boden
02. Keiner Kommt Hier Lebend Raus
03. Rauschen (Auf jeder Frequenz)
04. Asche Sammeln
05. Alle Zeit Der Welt
06. Whatever Forever
07. Das Dorf War L.A.
08. Eine Letzte Letzte Runde
09. Gegenwindsurfen
10. Apollo Creed
11. Der Trick Mit Dem Fliegen
12. Das Alles Brauch Ich Jetzt
13. Heute Pläne, Morgen Konfetti

DONOTS - Lauter Als Bomben

 

 

Die DONOTS lassen es wieder krachen. Auf 13 Songs beweisen die Westfalen, dass Sie noch immer „Lauter als Bomben“ sind.

Es gibt nur wenige Bands, die im gesetzteren Bandalter noch so risikofreudig sind, wie die DONOTS.

2015 veröffentlichte die Band nach 21 Jahren Bandgeschichte und unzähligen, englischsprachigen Alben mit „Karacho“ ihr erstes, komplett deutschsprachiges Album. Die Ibbenbührener, die sich über Jahre hinweg auf allen großen Festivals des Landes die Herzen tausender Fans erspielt haben, sind damit eine von ganz wenigen Bands, die sich nach über zwanzig Jahren noch einen solch großen und gleichzeitig riskanten Schritt zutraut und wurden prompt mit Chartplatzierung Nummer Fünf und damit der höchsten Platzierung der Bandgeschichte belohnt.

Nun legt die Band mit „Lauter Als Bomben“ nach. Erfahrener, abwechslungsreicher und weiterhin auf deutsch.

Textlich zeigen sich die DONOTS gestärkt und im Vergleich zu „Karacho“ erfahrener. Mit Ausnahme des leicht pubertär klingenden „Das Dorf War L.A.“ von Guido gibt es wenige Aussetzer auf dem zweiten deutschsprachigen Album der Ibbenbührener und das obwohl sich die Band eher leichter, klarer Sprache ala DIE TOTEN HOSEN oder BROILERS bedient und nur selten zu Verschachtelungen und Bildern neigenden Texten ala TURBOSTAAT oder PASCOW neigt.

Den Jungs gelingt es gut, klare Worte zu sprechen, ohne dabei platt zu klingen. Und auch wenn die DONOTS durchaus massentaugliche Töne anschlagen und schon lange raus aus den Alternativen- und Jugendzentren des Landes sind, wagen Sie sich textlich noch immer an kritische Themen wie Faschismus und Religion.

 

Musikalisch spielen sich die DONOTS einmal durch das große Genre „Rock“. Von Punk- über Indie- bis hin zu Pop-Rock. THE CLASH, WEEZER, FOO FIGHTERS, NOFX, MY CHEMICAL ROMANCE, TURBOSTAAT, DIE TOTEN HOSEN.

Vom kleinen Club bis zum großen Stadion. Alles ist dabei.

„Lauter Als Bomben“ ist das abwechslungsreichste Album der Bandgeschichte. Vielleicht sogar eines der abwechslungsreichsten, deutschsprachigen Rock-Alben der letzten Zeit.

Die DONOTS bedienen sich dort wo es Ihnen gefällt – so wie es bereits unzählige internationale (aber eben nur wenige nationale Bands) in der Vergangenheit gemacht haben und vermischen Alles zu einem einzigen, stimmigen Album.

 

„Lauter Als Bomben“ ist ein extrem abwechslungsreiches „Rock“-Album, das trotz seinen vielen, unterschiedlichen Stilen nie den roten Faden verliert und somit für (fast) jeden einen passenden Song parat hat. Ein bisschen mehr Punk hätte dem Album hier und da trotzdem gut getan.

Die DONOTS werden besser und besser und besser,... und es scheint noch kein Ende in Sicht.

Autor

Bild Autor

Janik

Autoren Bio

Janik E. // 22 // love music. hate fascism.