(27.12.2016): CALLEJON, ROGERS, VITJA - Berlin - Postbahnhof

 

Es dürften nun alle mitbekommen haben, dass das neue Jahr begonnen hat. CALLEJON wussten genau, wie 2016 gerecht beendet wurde: Mit ihrer „CALLEJON IS DEAD!“ Tour waren sie für ein paar wenige Daten in Deutschland unterwegs. Mit dabei waren VITJA und die ROGERS.

 

Der Tourauftakt startete vor einer Woche im schönen Postbahnhof in Berlin.

Als erster Support betraten die altbekannten von VITJA die Bühne. Sie heizten den Postbahnhof schon ordentlich auf. Aber so richtig wollten die Leute anscheinend noch nicht in Konzertlaune kommen. Ich dachte, dass sich das wohlmöglich bei den ROGERS ändern wird.

Punkrock passte eigentlich nicht wirklich in das Line Up. Das dachten wohl einige andere auch, leider. Die ROGERS lieferten wieder eine energiegeladene Show ab - trotzdem war das Publikum eher müde. Immerhin hatten eine Hand voll Fans Spaß im Pit.


Bei CALLEJON war es wie zu erwarten natürlich das Gegenteil.

Die Leute brachten den Club nun zum Kochen! Songs wie „Kind im Nebel“ durften natürlich nicht fehlen. Die Setlist bestand zur Freude der Fans auch z.B. aus „Lass mich gehen!“ und „Dieses Lied macht betroffen!“.

Schade eigentlich, dass K.I.Z. nicht dabei waren, um zusammen mit CALLEJON „Porn from Spain 2“ zu performen.

Aber dafür kam sogar ein neuer Song ans Licht! Ob die Jungs etwas für dieses Jahr bereits in Aussicht haben?

 

Der gesamte Saal tanzte, schrie und sang. In den vorderen Reihen war das für manche eher ein wenig ungemütlich, da sie eher damit beschäftigt waren, sich selbst am Leben zu halten. Aber genau so muss ein CALLEJON Konzert gemeistert werden.
Ein perfektes Ende für ein schönes Konzertjahr 2016.


www.callejon.de

 

CALLEJON IS DEAD 2016